Skip to main content

Wärmepumpentrockner oder Kondenstrockner?

Wäschetrockner liegen voll im Trend und viele Kunden stehen vor einem Kauf vor der Frage für welches Gerät sie sich entscheiden sollen. Am Markt gibt es eine Vielzahl an Geräten und viele unserer Kunden stehen vor der Frage: “ Wärmepumpentrockner oder Kondenstrockner ? “ Wäschetrockner lassen sich grob in drei Kategorien unterteilen: Ablufttrocker, Kondensattrockner und Wärmepumpentrockner. Alternativ gibt es auch noch die sogenannten Gastrockner, welche statt Stromenergie die Wärmeenergie aus der Verbrennung von Gas beziehen. Der neueste Trocknertyp, die sogenannten Solartrockner, verwendet Sonnenenergie als Energiequelle. Für die beiden letztgenannten Trocknertypen sind jedoch spezielle Anschlüsse wie z.B eine Gaszufuhr im Haus notwendig.

Unser Testsieger Siemens iQ700 WT44W5W0 iSensoric Wärmepumpentrockner / A+++ / 8 kg /

626,85 € 1.129,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
zum Testberichtzu Amazon
Beko DCU 7330 Kondenstrockner / B / 7 kg /

255,00 € 499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
zum Testberichtzu Amazon

Im folgenden Artikel wollen wir uns mit den zwei gängigsten Trocknertypen beschäftigen:

Wärmepumpentrockner oder Kondenstrockner. Wo liegt der Unterschied ?

Um diese Frage zu beantworten, wollen wir uns zunächst die beiden Trocknertypen etwas genauer ansehen. Egal welchen Trocknertyp sie verwenden, die Trocknung Ihrer Wäsche verläuft in jedem Trockner gleich. Warme Luft durchströmt ihrer Wäsche wodurch die Feuchtigkeit in Ihrer Wäsche erwärmt wird. Sie wissen was passiert wenn Wasser erwärmt wird. Es verdunstet. Durch die Luftströmung die nun verdunstete Feuchtigkeit aus der Trommel hinausgetragen. Der Unterschied jeden Trocknertyps besteht im Wesentlichen in der Art und Weise wie die Abluft weiterverarbeitet wird.

Wärmepumpentrockner oder Kondenstrockner. Welche Abluftbehandlung ist besser ?

Bei einem Kondenstrockner erfolgt ein simultaner Wärmestrom über zwei Luftströme, wobei einer dieser beiden Luftströme durch eine elektrische Heizung aufgeheizt wird. Der aufgeheizte Luftstrom wird in Richtung Trommel geleitet um dort seine Wärme in die feuchte Wäsche zu transportieren. Die Feuchtigkeit der Wäsche verdampft durch die Wärmezufuhr und wird von dem Luftstrom aufgenommen und aus der Trommel transportiert. Die aus der Trommel austretende feuchte Luft wird nicht wie beim Ablufttrockner in die Umgebung geleitet sondern mittels eines Wärmetauschers, d.h. durch einen Gegenstrom von kalter Luft abgekühlt wodurch es zur Kondensation der in der Luft enthaltenen Feuchtigkeit kommt. Die Flüssigkeit wird in einem Sammelbehälter aufgefangen welcher daher nach dem Trocknungsgang entleert werden muss. Bei einem Wärmepumpentrockner ist ein zusätzlicher Behandlungsschritt der Abluft eingebaut, wodurch durch ebenfalls Wärme entzogen wird aber diese durch die Wärmepumpentechnologie zum Aufheizen der weiteren Trocknerluft verwendet wird. Auf diese Art und Weise wird die Wärme wiederverwendet und nicht ungenutzt in die Umgebung abgegeben.

Aufgrunddessen arbeiten Wärmepumpentrockner wesentlich energiesparender und umweltschonender. Zusätzlich schonen die Wärmepumpentrockner natürlich enorm Ihren Geldbeutel und ermöglichen endlich ein günstiges Trocknen Ihrer Wäsche.

Wärmepumpentrockner oder Kondenstrockner. Welchen Trocknertyp sollte ich kaufen ?

Kondensattrockner sind zwar in der Anschaffung etwas günstiger als Wärmepumpentrockner, jedoch führen diese langfristig zu höheren Kosten aufgrund ihres höheren Energieverbrauchs. Wir empfehlen Ihnen daher ausdrücklich bei einer Neuanschaffung eines Trockners auf die Wärmepumpentrockertechnologie zu setzen. Wenn Sie also noch vor der Frage stehen:  “ Wärmepumpentrockner oder Kondenstrockner ? “ dann empfehlen wir Ihnen dringend die langfrisitgen Kosten zu überdenken die beim Kauf einer anderen Trocknertechnologie langfrisitg auf sie zu kommen. In unserme Wärmepumpentrockner Test haben wir Ihnen die besten Wärmepumpentrockner 2016 zusammengestellt.

Wärmepumpentrockner Funktionsweise

Unsere Kunden fragen: Was ist denn die genaue Wärmepumpentrockner Funktionsweise ? Um diese Frage genauer beantworten zu können, müssen wir uns zunächst einmal ansehen was denn überhaupt eine Wärmepumpe ist, denn sie ist das Herzstück der Wärmepumpentrockner Funktionsweise. Eine Wärmepumpe besteht grundlegend aus vier Komponenten: Einem Kompressor, einem Kondensator, einer Drossel und einem Ventil. Eine Wärmepumpe funktioniert durch das Zusammenspiel dieser vier Komponenten tatsächlich wie eine Pumpe für Wärme. Durch die Aufwendung von technischer Arbeit kann eine Wärmepumpe, Wärme von einer kalten in eine heiße Wärmeregion pumpen. Der natürliche Wärmefluss verläuft immer von warm nach kalt. Genauso wie Wasser immer bergab fließt und niemals bergauf, benötigen wir für einen Transport von Wasser, welcher bergauf verläuft, eine Pumpe.

Wärmepumpentrockner funktionsweise

Die Wärmepumpe ist also das Herzstück der Wärmepumpentrockner Funktionsweise !

Aber wie macht eine Wärmepumpe dies genau ? Und wofür benötigt sie dazu die vier Komponenten. Die Hauptfunktion der Wärmepumpe ist es die nicht nutzbare Umgebungswärme in eine nutzbare Wärme zu überführen. Somit ist die Wärmepumpentrockner Funktionsweise eine Nutbarmachung der mittels der Abluft des Trockner aus dem Prozess herausgetragene Wärme. Dazu hat die Wärmepumpe einen Verdichter, welcher durch einen Motor also durch zusätzliche Energiezufuhr angetrieben wird. Dieser komprimiert ein sogenanntes Kältemittel. Dieses sind Flüssigkeiten welche bei einer Änderung von Druck und Temperatur mit einer verbundenen Änderung ihres Aggregatzustands Energie abgeben.

Durch die Kompression des Kältemittels im Verdichter erwärmt sich das Kältemittel durch den höheren Druck. Das nun erwärmte Kältemittel überträgt seine Wärmeenergie auf die Trocknerluft und erwärmt diese (siehe Abbildung oben: linke rote Leitung der Wärmepumpe). Anschließend erfolgt eine Entspannung des Kältemittels an einem, Expansionsventil, wodurch es sich rasch abkühlt. Das nun abgekühlte Kältemittel nimmt nun mittels des Verdampfers Umgebungswärme aus der warmen Trocknerluft auf, wodurch es wieder in den gasförmigen Aggregatzustand übergeht. Aus der Trocknerluft fällt dabei die aus der Wäsche transportierte Feuchtigkeit als Kondensat an. Der Kreislauf beginnt von vorn. Das Kondensat wird im Kondensatbehälter gesammelt und kann dort entnommen und entsorgt werden.

Die Wärmepumpentrockner Funktionsweise beruht somit auf einem Recycling von Wärmeenergie, welche ohne Wärmepumpe durch die Abluft aus dem Prozess hinausgetragen würde und somit verloren wäre.



Ähnliche Beiträge